AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Level Up One GmbH

Einleitung

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Level Up One GmbH als Betreiber dieser Website und den Nutzern dieser Website sowie auch den Geschäftsbeziehungen zwischen der Level Up One GmbH (im Folgenden: LU1) als Betreiber der Flip&Fly Trampolin- und Action-Arena in Rostock und deren Kunden, gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Bitte lese unsere AGBs sorgfältig, da sie Einfluss auf deine Rechte haben. Mit der Nutzung unserer Website stimmst du unseren Geschäftsbedingungen zu. Falls du unseren Geschäftsbedingungen nicht zustimmen möchtest, bitten wir dich die Website zu verlassen. Um unsere Website nutzen zu dürfen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein.

In unseren Geschäftsbedingungen werden als Nutzer alle natürlichen Personen bezeichnet, die unsere Website besuchen und nicht (i) Mitarbeiter von LU1 sind und in diesem Zusammenhang handeln oder (ii) als Berater oder zur Bereitstellung anderweitiger Dienste von LU1 engagiert wurden und in diesem Zusammenhang unsere Website nutzen.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen senden wir dir bei einer Auftragsbestätigung auch noch einmal zusätzlich. Die Sprache unseres Vertragsschlusses ist Deutsch.

Vertragsschluss

Auf unserer Homepage findest du unverbindliche Angebote für die Buchung von Terminen. Wenn du einen Termin buchen solltest, gibst du hiermit ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab.

Nachdem wir dein Angebot erhalten haben, senden wir dir schnellstmöglich eine Bestätigung deines eingegangenen Angebots. Diese Bestätigung stellt noch keine Annahme dar, sondern erst eine Bestätigungsmail an die von dir angegebene Email-Adresse. Durch diese Mail wird der Eingang der Bestellung bestätigt und du kannst dir dein Online-Ticket ausdrucken.

Unsere AGBs und die Daten deiner Bestellung werden nach Vertragsschluss zur Durchführung des Vertrags von uns gespeichert. Wenn du die Daten deiner Bestellung speichern möchtest, empfehlen wir dir die Bestätigungsmail aufzubewahren.

Die Europäische Kommission hat zur Beilegung von Streitigkeiten bezüglich online abgeschlossener Dienst- und Kaufleistungsverträgen zwischen Verbrauchern und Unternehmen eine europäische Online-Streitbeilegungsplattform eingerichtet: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

An Streitbeilegungsverfahren vor dieser Schlichtungsstelle nehmen wir allerdings nicht teil.

Tischfeuerwerk, offene Feuer, Konfettibomben o.ä. Artikel sind in der gesamten Trampolinhalle nicht gestattet.

Bei starker Verschmutzung oder Beschädigung sämtlicher Bereiche der Anlage berechnen wir ein Sonderentgelt, welches eine vertragswidrige Nutzung darstellt und mit einer pauschalen Vertragsstrafe in Höhe von 100,00 € geahndet wird. Durch diese Gebühr beteiligen wir den Gast an den Reinigungs – u. Reparaturkosten.

Versand

Unsere Tickets erhältst du ausschließlich per Email, oder direkt bei uns vor Ort.

Zahlung

Mit deiner Bestellung wird gleichzeitig der Kaufpreis fällig. LU1, als Verkäufer der Tickets, hat das Recht die Tickets zum Eintritt zu sperren, solange keine vollständige Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche stattgefunden hat. Die Banküberweisung mittels SEPA setzt eine Angabe des Kontoinhabers, der IBAN und BIC in den Eingabefeldern des Bestellformulars voraus.

Leistung

Mit deinen Tickets erhältst du Eintritt zu unserer Sprunganlage am von dir gebuchten Tag und im von dir gebuchten Zeitraum. Außerdem erkennst du mit der Bestellung deiner Tickets unsere AGBs, die Nutzungsregeln unserer Anlage und unsere Hausordnung an. Eine Rückgabe der von dir gebuchten Tickets ist nicht möglich.

Haftung

Für Schäden aus der Verletzung der Gesundheit oder des Körpers haftet LU1 nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen, wenn sie auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen.

LU1 haftet unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypisch vorhersehbaren Schaden, für andere Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten beruhen. Diese Vertragspflichten bezeichnen jene, deren Erfüllung eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und die durch Vertrauen auf regelmäßige Einhaltung durch den Kunden gekennzeichnet sind. Ferner auch diejenigen, deren Verletzung die Erreichung von dem Zweck des Vertrages gefährden.

Der Besucher hat keinen Anspruch auf vollständigen, ungestörten Betrieb der gesamten Anlage oder einzelner Attraktion die sich durch unvorhersehbare Umstände ergeben.

Widerruf/Widerrufsbelehrung

Gemäß § 13 BGB steht das Widerrufsrecht jedem Verbraucher zu. Jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft nicht in Ausübung ihrer selbstständigen oder gewerblichen beruflichen Tätigkeit abschließt, ist ein Verbraucher.

Widerrufsbelehrung

Dir steht ein gesetzliches Widerrufsrecht bezüglich deiner Verträge über Gutscheintickets zu. Innerhalb von 14 Tagen nach Kauf/Vertragsschluss hast du das Recht, diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Um von deinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, musst du uns eine eindeutige Erklärung (z.B. postalisch oder per E-Mail) über den Widerruf informieren. Bitte wende dich dafür an die folgende Adresse:

Level Up One GmbH
Industriestraße 10d
18069 Rostock
info[at]flip-fly.de

Um vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen reicht es, wenn du uns deine Entscheidung vor Ablauf der 14-tägigen Frist mitteilst.

Daraufhin werden wir dir alle erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten schnellstmöglich und spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Eingang deines Widerrufs erstatten. Ausgenommen sind Lieferkosten, die sich aus einer anderen Art des Versands als der kostengünstigsten Standardlieferung ergeben.

Wir verwendenden dasselbe Zahlungsmittel, welches du für die ursprüngliche Transaktion verwendet hast, zur Rückzahlung. Dafür werden dir keine Entgelte berechnet.

Für Eintrittskarten, für die ein spezifischer Termin vorgesehen ist, gilt dieses Widerrufsrecht nicht. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht hier kein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht.

Sonstiges

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser Vereinbarung entstehen. Wenn ein Vertrag nicht zu beruflicher oder gewerblicher Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Verbrauchervertrag), gilt die Rechtswahl nur insofern, dass der gewährte Schutz durch zwingende Staatsbestimmungen, in dem der gewöhnliche Aufenthalt des Verbrauchers besteht, entzogen wird. Ausschließlicher Gerichtsstand sowie auch Erfüllungsort ist der Sitz der LU1, soweit es rechtlich zulässig ist.